Anwendungsgebiete

AMINEON ist ein hervorragender Blattdünger. Er sollte nicht direkt auf den Boden gebracht, sondern in verdünnter Form auf die Pflanze gesprüht werden. Diese Darreichungsform kann von der Pflanze sehr gut aufgenommen werden und schont dabei den Boden und das Grundwasser. Bei einigen Pflanzen, die bspw. im Wasser stehen wie Reis oder auf besonders kargen, trockenen steinigen Böden ist diese Art der Düngung die einzig praktikable und sinnvolle Lösung.

AMINEON eignet sich für die verschiedensten Kulturen als Dünger und kann insbesondere bei Bio-Erzeugern und organic Food -Erzeugern bedenkenlos eingesetzt werden, da er komplett auf organischer, nicht gen-manipulierter und veganer Grundlage hergestellt worde.

sojabohnen

Anwendungen

allgemeiner Blattdünger:

AMINEON wirkt als optimale Nährstoffergänzung. Es stärkt die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen und kann bei Stresssituationen bspw. starke Trockenheit die Pflanzen sehr gut unterstützen. Fruchtausbildung und Pflanzenwachstum werden auf natürlich Weise forciert.

Es werden ca. 3-7l AMINEON pro Hektar benötigt. Es muss ausreichend verdünnt werden, 300ml Amineon auf ca. 100l Spritzwasser nach Austrieb bzw. nach der Pflanzung und vor und nach der Blüte der Pflanzen aufbringen.

Weinbau:

Im Weinbau kommen die Eigenschaften von AMINEON als natürlicher, schadstofffreier NPK Dünger zur Herstellung hochwertiger, unbelasteter Weine besonders zum Tragen. Als Blattgabe stärkt das Spektrum an freien Aminosäuren die Pflanze gegen Parasiten, die Zuckerarten regen aktiv die Zucker-
Eigenproduktion und Gesamtwachstum an, in den Boden gelangtes AMINEON fördert das Bodenleben und damit die Bodenbelüftung.

Schnittblumenkonservierung:

Der flüssige Nährstoffkomplex, insbesondere die Aminosäuren stärken die Pflanze in der Stresssituation durch die ganzheitliche Versorgung mit allen wichtigen Nähr- und Ergänzungsstoffen, 3 Vol % in Wasser, regelmäßig wechseln.

Nährstoff für Fermentationsprozesse

Neben Kohlenstoff benötigen Mikroorganismen auch Stickstoff, Phosphor und Mineralstoffe. AMINOOplus eignet sich besonders für Fermentationen bei denen die Kohlenstoffquelle nur über geringe Konzentrationen an Stickstoff und Mineralstoffen verfügt.

Weiterverarbeitung zu Basis Chemikalien

Die konzentrierte natürliche Vielfalt des breiten Aminosäurespektrums, der Zuckerarten, Mineralien und der Spurenelementen ermöglicht die Versorgung des Körpers mit diesen notwendigen Lebensbausteinen. Bei Bedarf können durch Weiterverarbeitung bestimmte Stoffe bzw. Stoffgruppen isoliert und einer speziellen Verwendung zugeführt werden

Anwendungsbeispiele Kulturen

Kultur Ziel Dosierung
Gehölze,
Koniferen
bessere Wurzelbildung, gutes
Anwachsen, gesunder Austrieb
1% Lösung; 3-4 l/m2
Steinobst Steinobst Fruchtbildung und Wachstum,
Fruchtwachstum, Ertrag
ab Blüte: bis zu 3 x 7 l/ha
ab Frucht: bis zu 4 x 7 l/ha
Kernobst Fruchtbildung, Fruchtqualität, Ertrag ab Blüte: 2 x 6-7 l/ha
Strauchbeeren Regenerierung, Stoffeinlagerung nach der Ernte: 3 x 4 l/ha
Erdbeeren Fruchtbildung, Ertrag, Qualität,
Regenerierung, Stoffeinlagerung
vor der Ernte: ca. 14 Tage vor Ernte 4-5
l/ha, nach der Ernte: 2 x 4-5 l/ha
Wein gute Entwicklung Triebe,
Reserveschub Nährstoffe,
Fruchtentwicklung,
Regenerierung, Stoffeinlagerung
bei Austrieb: 2 x 4 l/ha
bei Blüte: 3 x 5 l/ha
bei Frucht: 3 x 5 l/ha
nach der Ernte: 2 x 4 l/ha
Zierpflanzen gutes Anwachsen (Wurzelbildung)
Zuwachs (Trieb und Blattbildung)
Grundversorgung Pflanze
Vegetationsperiode: mehrere
Anwendungen mit 7 Tage Versatz: 4-5
l/ha
Kartoffeln Wachstum und Erholung Krautteil,
Ertrag und Resistenz
bei Austrieb: 2 x 4-5 l/ha
in Blüte: 3 x 3 l/ha